Er hat Zeit für die, die verzweifelt und in Not sind

Er hat Zeit für die, die verzweifelt und in Not sind

Gayle war ins Crystal Forum in Villingen-Schwenningen eingeladen, um dort am Samstag als Sprecherin beim Frauentag „Königstochter“ zu dienen. In ihrer Predigt ging es um Markus 5, die Heilung der blutflüssigen Frau und die Auferweckung der Tochter des Jairus.

Gayle zeigte in verschiedenen Punkten auf, wie diese beiden Geschichten miteinander verbunden sind, zum Beispiel

• war Jairus der Synagogenvorsteher, wohingegen die Frau aufgrund ihrer Krankheit nicht in die Synagoge gehen durfte.
• Jairus hatte eine Tochter, die zwölf Jahre alt war, die Frau mit dem Blutfluss hingegen war seit zwölf Jahren krank
• Jairus war voraussichtlich ein reicher Mann; von der Frau können wir lesen, dass sie ihr ganzes Vermögen ausgegeben hatte, um von Ärzten behandelt zu werden ...

Gayle malte uns die Situation aus Markus 5 vor Augen. Wir sahen die Verzweiflung und Not von Jairus und auch der blutflüssigen Frau. Wir sahen, wie Jairus den Herrn anflehte, mit ihm zu kommen und wie Jesus mit ihm ging. Wir können uns vorstellen, wie Jairus vorauslief und drängte. Dann allerdings berührte die Frau den Herrn und Jesus blieb stehen. Er hat sich umgewandt und ist nicht mehr mit Jairus weitergegangen ... Erst nach dem Gespräch mit der Frau wendet sich Jesus wieder an Jairus, und dann geht Er mit ihm nach Hause. Jairus war verzweifelt, für ihn schien es zu spät. Doch jetzt war Jesus die „treibende Kraft“. Jetzt hat nicht länger Jairus gedrängt, jetzt ging Jesus voraus!

Ist es nicht auch so, dass wir unsere Wege gehen und Jesus geht hinterher und dann wundern wir uns warum Jesus „steckengeblieben“ ist? Er hat Zeit für die, die verzweifelt und in Not sind ...
Das war nur ein kleiner Teil von Gayles Botschaft ...

Nachmittags war Zeit für Austausch, Zeugnisse und einen Input von Gayle. Sie betonte hier die Wichtigkeit, das Wort Gottes zu beten, die Verheißungen, die der Herr gegeben hat. Sie betonte die Wichtigkeit von spezifischem Gebet. Es war ein schöner, abgerundeter Nachmittag für die Frauen.

Am Sonntag diente Gayle in der Gemeinde. Sie sprach über Abraham, ein Vorbild für wahre Anbetung. Eine sehr gute Botschaft, die mit offenen Herzen aufgenommen wurde. Es war eine Freude, den vielen im Gebet zu dienen, die zum Gebet nach vorne kamen!

Wir sind dankbar für ein sehr gesegnetes Wochenende; dankbar für Gottes Wirken! Danke an alle, die mit uns für diese Zeit gebetet haben! Ein besonderes Danke auch an die Leiterschaft und die Gemeinde. Es war bei euch wie in einer großen Familie!

Heike