Norwegen – Dienst in Bergen

Norwegen – Dienst in Bergen

Der letzte Abend war Teil einer wöchentlichen Gebetsschule, die die Kirche abhält. Suzette lehrte über Gebet und das Fließen von Gebet – und am Ende führte sie uns ins Gebet. Es war wieder einmal eine wunderbar gesegnete Botschaft mit tiefgreifenden Auswirkungen und nach dem Gebet gingen die Menschen erfrischt und gestärkt.

Nach den Veranstaltungen in Sarpsborg diente Suzette in Bergen. Die Versammlungen liefen ein bisschen anders ab, weil sie Schülern einer Bibelschule diente. Aber auch Gemeindemitglieder konnten teilnehmen und so waren die Veranstaltungen gut besucht. Es war ein solcher Segen, die jungen Menschen zu sehen, die ausgerüstet werden wollten.

Am Mittwochmorgen lehrte Suzette über die Vorbereitungen, um sich in einer neuen Dimension zu bewegen. Für ihre Botschaft verwendete Suzette einen Spiegel zur Veranschaulichung. Sie zeigte, dass wir das Spiegelbild von Christus in uns sind – und wie der Teufel versucht, dieses Bild zu zerstören. Warum erwähne ich das? Weil ich es wirklich liebe, in welcher Einfachheit Suzette eine Botschaft vermittelt, damit sie jeder verstehen kann. Diese Predigt und ihre Veranschaulichung wurden gut aufgenommen und die Lehre über Gebet führte die Menschen in tiefe Offenbarung. Wir hörten von einigen Teilnehmern, dass „Lampen angingen“, auch das Wort „Kronleuchter“ wurde erwähnt.

Am nächsten Morgen konzentrierte sich Suzettes Botschaft auf die Bedeutung von Evangelisation. Nicht Evangelisation als nur ein paar Veranstaltungen, sondern Evangelisation als Lebensstil, bei dem Gott durch jeden wirken möchte. Es war eine sehr ermutigende Predigt mit vielen großartigen Beispielen aus der Bibel und auch von Menschen aus unserer Zeit, die in den Augen der Welt nicht sehr beeindruckend ausgesehen haben, aber durch die Gott außerordentlich wirken konnte. Ich denke nach diesem Vormittag war wirklich jeder ermutigt.

Der letzte Abend war Teil einer wöchentlichen Gebetsschule, die die Kirche abhält. Suzette lehrte über Gebet und das Fließen von Gebet – und am Ende führte sie uns ins Gebet. Es war wieder einmal eine wunderbar gesegnete Botschaft mit tiefgreifenden Auswirkungen und nach dem Gebet gingen die Menschen erfrischt und gestärkt.

Danke Herr für diese Zeit und wie Du unsere Gebete beantwortet hast.
Wir danken auch den Pastoren vor Ort! Möge der Herr Euch segnen und leiten!

Heike