Prophetic Prayer Konferenz - Jakarta

Prophetic Prayer Konferenz - Jakarta

Es wird Zeit, dass wir uns an diesen Ort des Lobpreises begeben und dann von diesem Ort der Anbetung, der Offenbarung und Inspiration beginnen zu proklamieren und zu beten!

Das Banner machte das Ziel der Konferenz deutlich „Prophetische Gebetskonferenz“ (Prophetic Prayer Conference). Ich war die Hauptsprecherin und allein das Banner zu sehen erfüllte mich mit Freude! Ja, es wird in der Tat Zeit, dass wir lernen prophetisch zu beten und das Nichtseiende zu rufen, wie wenn es da wäre (Röm 4,17; ELB). Es wird Zeit, dass wir uns an diesen Ort des Lobpreises begeben und dann von diesem Ort der Anbetung, der Offenbarung und Inspiration beginnen zu proklamieren und zu beten! Oh, würde Gottes Volk doch nicht nur die Probleme beten sondern die Antwort: aussprechen, was Gott über die Situation zu sagen hat und das kannst Du nur mit und durch das Wort Gottes tun.

Die Versammlungen am Morgen bestanden aus Training, während der Nachmittag in Workshops aufgeteilt war – eine ausgezeichnete Art und Weise zu lehren, zu trainieren und auszurüsten. Am letzten Tag beteten wir für ungefähr 1200 Menschen, einen nach dem anderen: wir vermittelten, gaben weiter, beteten und glaubten. Inmitten des Ganzen gaben viele Zeugnis davon, geheilt worden zu sein!

Eine Frau legte Zeugnis darüber ab, nach vielen Jahren von Herzproblemen geheilt worden zu sein, während eine andere bezeugte, von Leberproblemen geheilt worden zu sein – und viele andere Zeugnisse. Ja, Jesus ist ein Heiler, Erlöser, und Teil unserer Aufgabe als Evangelisten ist es, den Leib Christi auszurüsten.

In dieser Nacht ging ich ins Bett, erschöpft davon, mit dem Team für jeden Einzelnen zu beten, der Gebet wollte und doch tief dankbar für Seine Güte. In der Zeit vom 17. Juni bis 8. Juli habe ich ungefähr 7700 Menschen gedient, viele zu Jesus geführt, viele haben sich neu hingegeben, sie wurden trainiert und freigesetzt und inmitten des Ganzen heilte Jesus viele ihrer Krankheiten und Schmerzen – wir haben wirklich den Himmel berührt und die Welt verändert.

Suzette